Länderübergreifender Protest

Am Osterwochenende waren der Landesschatzmeister der FREIEN WÄHLER Baden-Württemberg, Ralf Wendel, und unser Geschäftsstellenleiter, Markus Mangold, in Sachsen-Anhalt, um gegen die geplante Deponie Jüdenberg zu protestieren. Die Firma Papenburg ist Eigentümer des Geländes (der Tongrube Jüdenberg), auf dem die Sondermülldeponie errichtet werden soll. Milliarden an Steuergeldern wurden in die Umgestaltung der Tagebaufolgelandschaften in Ostdeutschland gesteckt, nur um jetzt an einem der größten so entstandenen Seen hochgiftigen Sondermüll zu verkippen, der aus halb Europa angeliefert werden soll. Die Hoffnungen der Menschen in dieser strukturschwachen Region auf einen touristischen Ausbau würde dies endgültig zunichte machen. Auch der angrenzende Naturpark Dübener Heide wäre bedroht. Wieder einmal ein Musterbeispiel dafür, wie Steuergelder verschwendet und die Interessen der Bürger vor Ort übergegangen werden sollen.