Veranstaltung Bürgerinitiative Wangen, OT Bürsten

Bei der Veranstaltung am 09. September 2021 der Bürgerinitiative Wangen, Ortsteil Bürsten war unser FREIER WÄHLER Spitzenkandidat Klaus Wirthwein als Unterstützer vor Ort.

Die dort wohnhaften Bürger sind bereits stark vom Autobahnlärm betroffen. Nun soll auch noch eine 10 Hektar große PV-Anlage links und rechts der Autobahn dazu gebaut werden, wogegen sich die Bürger, die sich in einer Bürgerinitiative zusammengeschlossen haben, wehren.

Das Problem: Diese „Spiegelflächen“ der geplanten PV-Anlagen werden den Lärm massiv erhöhen, da die Module teilweise gegen Wohnhäuser gerichtet werden. Hinzu kommt, dass auch der Feinstaub, welcher jetzt noch in den angrenzenden Wiesen gefiltert wird, dann hochziehen kann.

Nur einige Kilometer weiter liegt eine rekultivierte Mülldeponie. Sie kommt als Alternativstandort nicht in Frage, weil diese aus Landschaftsschutzgründen angeblich für die Aufstellung der PV-Anlage ungeeignet ist. 

Klaus Wirthwein erklärte gegenüber den zahlreich erschienenen und interessierten Bürgern und entgegen der Haltung des CDU-MdL: „Wieder einmal ein völlig falsches politisches Signal, das hier gesetzt wird. Ich unterstütze die Bürgerinitiative, die sich gegen die PV-Anlage an diesem Standort ausspricht. Es kann nicht sein, dass die Bürger noch mehr Lärmbelastungen und zusätzlich auch noch höhere Feinstaubkonzentrationen hinnehmen müssen. Grundsätzlich befürworten wir als FREIE WÄHLER PV-Anlagen und sehen sie mitunter als zentrale Bausteine der Energiewende an. Allerdings müssen auch die Belange der Bürger vor Ort miteinbezogen und berücksichtigt werden. Eine Energiewende kann nur mit den Bürgern und nicht gegen sie gelingen. Daher gilt es nach einem alternativen Standort zu schauen und dabei insbesondere das Wohl der Bürger den Landschaftsschutzgründen entgegenzustellen und entsprechend zu berücksichtigen.“