Ralf Wendel (Stuttgart II, WK 259)

Ralf Wendel, Unternehmer im Bereich LED-Beleuchtung und Photovoltaik mit Elektrik, ist unser Direktkandidat für Stuttgart II, Wahlkreis 259. Besonders am Herzen liegen ihm die Themen erneuerbare Energien, Massentierhaltung und Umweltschutz, wie er in seiner Nominierungsrede erläutert.

Er fordert die umgehende Installation von Photovoltaik auf allen öffentlichen Gebäuden. Die öffentliche Hand soll hier mit gutem Beispiel vorangehen, anstatt die Bürger zu zwingen. Sein Credo: Förderung statt Zwang. Im Wasserstoff sieht er großes Potential für die Zukunft, das unbedingt weiter erforscht, gefördert und ausgebaut werden muss.

Die Massentierhaltung ist ihm ein Dorn im Auge. Das Wohl der Tiere muss klar in den Vordergrund gerückt werden. Es gilt kleinere Bauernhöfe zu unterstützen und zu fördern, wie es z.B. die Schweiz und Österreich schon heute tun. Ferner muss auch den Dumping Preisen in den Discountern Einhalt geboten werden, und der Fokus stattdessen auf die Förderung von einheimischen Produkten gelegt werden.

Wenn es um das Thema Umweltschutz geht, ist Ralf Wendel wichtig zu erwähnen, dass dieser überhaupt nicht mehr in seiner Gesamtheit berücksichtigt wird. “Es wird zu einseitig über CO2 und über Klimaneutralität gesprochen. Weitere Themen wie z.B. Millionen von Masken, die in den Weltmeeren landen oder Mikroplastik, steigende Online-Einkäufe und deren Müllproduktion, werden ausgeklammert. Meiner Ansicht nach muss sich hier schnellstmöglich etwas ändern”, so der Bundestagskandidat.