Veranstaltung Bürgerinitiative Wangen, OT Bürsten

Bei der Veranstaltung am 09. September 2021 der Bürgerinitiative Wangen, Ortsteil Bürsten war unser FREIER WÄHLER Spitzenkandidat Klaus Wirthwein als Unterstützer vor Ort.

Die dort wohnhaften Bürger sind bereits stark vom Autobahnlärm betroffen. Nun soll auch noch eine 10 Hektar große PV-Anlage links und rechts der Autobahn dazu gebaut werden, wogegen sich die Bürger, die sich in einer Bürgerinitiative zusammengeschlossen haben, wehren.

Das Problem: Diese „Spiegelflächen“ der geplanten PV-Anlagen werden den Lärm massiv erhöhen, da die Module teilweise gegen Wohnhäuser gerichtet werden. Hinzu kommt, dass auch der Feinstaub, welcher jetzt noch in den angrenzenden Wiesen gefiltert wird, dann hochziehen kann.

Nur einige Kilometer weiter liegt eine rekultivierte Mülldeponie. Sie kommt als Alternativstandort nicht in Frage, weil diese aus Landschaftsschutzgründen angeblich für die Aufstellung der PV-Anlage ungeeignet ist. 

Klaus Wirthwein erklärte gegenüber den zahlreich erschienenen und interessierten Bürgern und entgegen der Haltung des CDU-MdL: „Wieder einmal ein völlig falsches politisches Signal, das hier gesetzt wird. Ich unterstütze die Bürgerinitiative, die sich gegen die PV-Anlage an diesem Standort ausspricht. Es kann nicht sein, dass die Bürger noch mehr Lärmbelastungen und zusätzlich auch noch höhere Feinstaubkonzentrationen hinnehmen müssen. Grundsätzlich befürworten wir als FREIE WÄHLER PV-Anlagen und sehen sie mitunter als zentrale Bausteine der Energiewende an. Allerdings müssen auch die Belange der Bürger vor Ort miteinbezogen und berücksichtigt werden. Eine Energiewende kann nur mit den Bürgern und nicht gegen sie gelingen. Daher gilt es nach einem alternativen Standort zu schauen und dabei insbesondere das Wohl der Bürger den Landschaftsschutzgründen entgegenzustellen und entsprechend zu berücksichtigen.“

Besuch beim Maschinenbau FREY GmbH

Am Freitag, den 3. September 2021, waren die FREIEN WÄHLER auf ihrer Wahlkampftour für die kommende Bundestagwahl zu Gast bei der Firma Heinrich Frey Maschinenbau GmbH in Herbrechtingen-Bolheim. Auf Einladung der Geschäftsführung des bekannten mittelständischen Unternehmens, das bereits in dritter Generation familiengeführt ist und zu den weltweit führenden Herstellern von Füllmaschinen für die Nahrungsmittelindustrie gehört, nutzten der Bundestagskandidat im Wahlkreis Aalen – Heidenheim, Peter Koptisch, der Landesvorsitzende und Spitzenkandidat, Klaus Wirthwein, der Bezirksvorsitzende Nordwürttemberg, Markus Mangold, und der Vorsitzende der Kreisvereinigung Ostwürttemberg, Philipp Salzer, die Gelegenheit zu einem intensiven Austausch.

Die Geschäftsführer Heinrich und Martin Frey führten die Gäste durch ihr neu errichtetes, hochmodernes Technologiezentrum. Dort konnten sich die Vertreter der Partei ein Bild von den Investitionen des Unternehmens in moderne, zukunftsweisende Technologien und Ausbildung am Heimatstandort im Landkreis Heidenheim machen, schließlich ist die Stärkung der heimischen Wirtschaft durch Innovation und Ausbildung ist auch eines der zentralen Anliegen der Partei FREIE WÄHLER. Zudem ist die Tatsache, dass die Mitarbeiter fast ausschließlich aus der Region stammen und das Unternehmen bewusst auf einen Ausbau seiner Fertigung am Standort in Herbrechtingen setzt, ein Zeichen für die Zukunftsfähigkeit des Wirtschaftsstandorts Baden-Württemberg.

Besuch beim Regionalverband der JOHANNITER Baden-Württemberg

Gemeinsam mit der bayrischen Generalsekretärin der FREIEN WÄHLER Bayern, Susann Enders, der stellv. Landesvorsitzenden Baden-Württemberg, Sylvia Rolke, dem Bundestagskandidaten für Mannheim, Stephan Frauenkron, waren die FREIEN WÄHLER am 08. September 2021 zu Besuch beim Regionalverband der JOHANNITER Baden-Württemberg in Mannheim.hen mit der Südwest PresseSchwäbische Zeitung, Pforzheimer Zeitung und dem Mannheimer Morgen ein paar kurze Worte mit Hubert Aiwanger zu wechseln. 

André Kühnert und Wilhelm Salch, Vorstand der JOHANNITER, gaben Einblicke in die Arbeit, in die An- und Herausforderungen des Rettungsdienstes und des Katastrophenschutzes. Es gab einen interessanten Austausch bei dem mitunter auch diskutiert wurde, wie man die Kommunikation zwischen Katastrophenschutz und Verwaltung verbessern kann.

Medientour durchs Ländle

Am 02. September 2021 war unser Spitzenkandidat, Bundesvorsitzende der FREIEN WÄHLER und bayrischer Wirtschaftsminister, Hubert Aiwanger, zu Gast in Baden-Württemberg. Seine Wahlkampf- und Medientour führte ihn über UlmStuttgart, Pforzheim nach Mannheim.

Die jeweiligen Bundestagskandidatinnen und -kandidaten der umliegenden Wahlkreise nutzen die Zeit, um vor den Redaktionsgesprächen mit der Südwest PresseSchwäbische Zeitung, Pforzheimer Zeitung und dem Mannheimer Morgen ein paar kurze Worte mit Hubert Aiwanger zu wechseln. 

Treffen des Länderrats in Berlin

Am 25. Juli 2021 fand in Berlin das Treffen des Länderrates der FREIEN WÄHLER mit dem Bundesvorsitzenden der FREIEN WÄHLER, dem bayerische Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger,statt. Die Botschaft am Ende des Tages war klar: Auf geht’s nach Berlin! Dort werden die FREIEN WÄHLER gebraucht.

Parallel zum Länderrat trafen sich am Samstag, den 25. Juli auch die Spitzenkandidatinnen und -kandidaten der FREIEN WÄHLER in der Hauptstadt. Sie nutzten die Zeit für ein gemeinsames Fotoshooting, bei dem der Trabi in der FREIEN WÄHLER Farbe Orange nicht fehlen durfte. 

Diese schlagkräftige und bunt gemischte Truppe ist bereit, frischen Wind nach Berlin zu bringen.